1,5 m Mindestüberholabstand in die StVO schreiben und das auch kommunizieren

ID: 971
Erstellt von Achim am 23.05.2019 um 21:58 Uhr
Sicherheit

Verschiedene Gerichte haben sich zu Überholabständen geäußert, das gehört aber zentral geregelt.

Weiterhin gehört zentral ein Mindestabstand zum rechten Fahrbahnrand (bzw. zu parkenden Fahrzeugen) zentral geregelt, damit nicht ein Richter auf den Gedanken kommen kann, einen Radfahrer in die Türaufklapp- oder Gullyzone zu zwingen ("Rechtsfahrgebot" im Extrem).

In der Regel wird ein vorgeschriebener 1,5-m-Seitabstand beim Überholen (bei notwendigem Abstand von 1 m zum Gully/zu parkenden Fahrzeugen) dazu führen, daß ein Radfahrer nicht (mehr) innerhalb einer Fahrspur überholt werden kann. Der überholende Autofahrer muß dann (wie allgemein beim Überholen üblich) auf die Gegenspur wechseln, kann sich also bei Gegenverkehr nicht mehr an einem Radfahrer "vorbeiquetschen".