S-Pedelecs wie Fahrräder mit Sonderrechten behandeln

ID: 241
Erstellt von Stefanau am 14.05.2019 um 11:22 Uhr
Wirtschaftsverkehr Fahrradpendeln Stadt und Land Radpolitik

Derzeit dürfen S-Pedelec weder Radwege noch Wald- und Feldwege nutzen, noch Fahrradanhänger mitführen, da sie als Kfz gewertet werden. Das muss sich ändern! S-Pedelec sind die ideale Lösung um auch außerorts über längere Strecken schnell voran zu kommen und werden durch die Fahrbahnbenutzungspflicht unnötig ausgebremst: Kein legales Vorbeifahren an Staus möglich, keine Abkürzungen über Feldwege, Radwege oder durch den Wald.

o    Dazu darf man keine Fahrradanhänger an S-Pedelec anbringen.

o    Vielleicht wird vergessen, dass S-Pedelec nicht 45km/h fahren müssen, sondern nur unter besonderer Anstrengung der Fahrer erreichen KÖNNEN. 200km/h schnelle Pkw dürfen doch auch durch Tempo 30km-Zonen fahren!?

o    Warum nicht folgende Regelung: S-Pedelec dürfen auf der Fahrbahn so schnell fahren wie möglich, auf anderen Radverkehrsflächen oder mit Fahrradanhänger maximal 25km/h. Dazu Tachopflicht und ggf. die Möglichkeit am Rad zwischen Pedelec- und S-Pedelecbetrieb umschalten zu können.