Pendeln mit dem Fahrrad im ÖPNV

ID: 2239
Erstellt von Gunnar am 30.06.2019 um 22:06 Uhr
Fahrradpendeln

Insbesondere auf dem Land ist die Vernetzung des ÖPNV zeitlich und örtlich oft mangelhaft.
Es bleibt uns nichts anderes übrig, als diese Lücken mit dem Fahrrad zu schließen.
Züge, S-Bahnen und Busse sollten daher auf die Fahrradmitnahme eingerichtet sein.

Unter eingerichtet sein verstehe ich:
1. Einfacher Zugang zur Haltestelle mit dem Fahrrad; z. B. auf Bahnhöfen scheinen Fahrräder bisher eher unerwünscht zu sein, i. d. Regel mindestens einmal Treppauf - Treppab ist die Regel

2. Einfacher Zugang zum Fahrzeug mit dem Fahrrad; z. B. ist der Zugang in den üblichen Regionalexpress ist nur was für Bodybuilder - Kinder, Kranke und Alte scheiden aus.

3. Ausreichend Fahrradabstellplätze und Bewegungfläche im Fahrzeug. Innovative Bundesländer wie Thüringen machen vor, wie es geht - in Bayern und Baden-Württemberg kann man sich ansehen, wie es nicht sein sollte.