FAQs

Der Nationale Radverkehrsplan (NRVP) ist die Strategie der Bundesregierung zur Förderung des Radverkehrs in Deutschland. Im NRVP enthalten sind Leitbilder, Themenschwerpunkte und konkrete Ziele, die Bund, Länder und Kommunen sowie weitere Akteure innerhalb ihrer Zuständigkeiten verfolgen. Der Plan bildet zugleich den Rahmen für die Fördermaßnahmen des Bundes und definiert seine Rolle als Förderer, Impulsgeber, Moderator und Koordinator. Den aktuellen NRVP können Sie hier einsehen.

Zum NRVP

Als (zukünftige) Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland ist Ihr Beitrag zur Radverkehrsförderung besonders wertvoll und wichtig. Als Expertinnen und Experten des Alltags können Sie uns wichtige Impulse mitgeben, wie Sie in Zukunft in Deutschland Fahrrad fahren wollen und so neue Perspektiven und Ansätze in die Debatte bringen. Ihre Einreichungen werden gesammelt, ausgewertet und fließen dann in den Erstellungsprozess des NRVP 3.0 ein.

Alle Bürgerinnen und Bürger können sich direkt auf dieser Webseite unter dem Menüpunkt „Mitmachen“ beteiligen. Eine einmalige Registrierung ist hierfür erforderlich. Es gibt die Möglichkeit, Fragen zum Thema Radverkehr zu beantworten sowie eigene Ideen einzureichen und bereits abgegebene Ideen zu bewerten.

Alle Beiträge werden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gesammelt und ausgewertet. Die zusammengefassten Ergebnisse werden auf dieser Seite veröffentlicht und im Erstellungsprozess des Nationalen Radverkehrsplans berücksichtigt, z. B. werden diese verschiedenen Expertinnen und Experten im Fachdialog zur Beratung und Weiterentwicklung vorgelegt. Alle Beiträge sollen im Sinne eines konstruktiven Austauschs und eines fairen Umgangs miteinander bestimmte Regeln berücksichtigen. Diese können Sie in unserer Netiquette einsehen.

Zur Netiquette

Neben der breiten Öffentlichkeit, welche im Rahmen der Online-Beteiligung in den Erstellungsprozess integriert wird, wirkt eine Vielzahl an Akteuren an der Erstellung des NRVP 3.0 mit. Darunter sind Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Verbänden, Verwaltung, Träger öffentlicher Belange, Initiativen und Zivilgesellschaft, welche gemeinsam das Dialogforum bilden.

Der Prozess zur Entwicklung des neuen Nationalen Radverkehrsplans ist für rund zwei Jahre angelegt. Die Veröffentlichung des NRVP 3.0 ist 2021 geplant. Dieser umfassende Prozess ermöglicht die Einbindung aller relevanten Akteure (darunter auch Bürgerinnen und Bürger) sowie die notwendige intensive Auseinandersetzung mit allen relevanten Themenbereichen. 
Alle Informationen zum Prozess können hier nachgelesen werden.

Zum Prozess